ams_50 | Just another WordPress site
19843
home,page,page-id-19843,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive
STARTSEITE / 50+ = Alt und #schwervermittelbar?

50+ = Alt und #schwervermittelbar?

Mit 50 Jahren nicht mehr belastbar, lernwillig oder flexibel – kurz: #schwervermittelbar? Wir vom Arbeitsmarktservice (AMS) sagen, das ist reine Einstellungssache! Obwohl Menschen ab 50 Jahren einen großen und rasch wachsenden Teil der österreichischen Bevölkerung darstellen, sind sie am Arbeitsmarkt mit zahlreichen Schwierigkeiten konfrontiert. Darunter leiden nicht nur die Menschen dieser Altersgruppe, dieser Negativtrend schadet auch der österreichischen Wirtschaft. Erfolgreiche österreichische Persönlichkeiten, die selbst bereits über 50 Jahre alt sind und mitten im Berufsleben stehen, unterstützen das Anliegen des AMS mit persönlichen Statements und Fotos mit dem provozierenden Schriftzug #schwervermittelbar. Durch diese augenscheinlich widersprüchlichen Bilder regt das AMS eine Diskussion an und schafft Bewusstsein für das Thema „Ältere am Arbeitsmarkt“. Die Unterstützer/innen helfen durch ihre Bekanntheit, ein positives Bild von Menschen 50+ zu zeigen und vor allem Personalverantwortliche zu überzeugen, ihre Einstellungen gegenüber Arbeitskräften 50+ zu überdenken.

Herzlichen Dank allen Unterstützern/innen der Aktion #schwervermittelbar, die persönlich Initiative für das wichtige Thema 50+ ergriffen haben:

Josef Zotter, Zotter Schokoladen Stmk
Josef Zotter, 54 Jahre, Geschäftsführer Zotter Schokoladen Manufaktur GmbH
„Wie immer macht es die Mischung aus. Eine Gesellschaft besteht aus Menschen, die einen Tag alt sind bis zu über 100-Jährigen, und alle brauchen ihren Platz. Auf das Wissen und die Erfahrung von über 50-Jährigen im Unternehmen zu verzichten, ist ungefähr so, als wenn ich sage, Schokolade ohne Zucker ist super – klar gibt es das, aber kaum jemand will das haben.“
Mag. Manuela Vollmann, 54 Jahre, Geschäftsführerin abz*austria
Mag. Manuela Vollmann, 54 Jahre, Geschäftsführerin abz*austria
„Was ist überhaupt die Frage des Alters? Ist es nicht vielmehr eine Frage der Vielfalt? Es ist Zeit für einen Perspektivenwechsel in Unternehmen: wir brauchen Auszeiten- und Karenzmanagement, generationenübergreifende Personalpolitik und Bildung für alle! Gelingen kann dies nur, wenn wir gesamtgesellschaftlich eine Imagekorrektur vornehmen: Zuschreibungen und Generalisierungen engen immer ein. Was wir brauchen sind neue und vielfältige Bilder.“
Dr. Thomas Uher, 50 Jahre, CEO Erste Bank Österreich
Dr. Thomas Uher, 50 Jahre, CEO Erste Bank Österreich
"Die Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind – unabhängig vom Alter – für jeden gleich hoch. Meiner Erfahrung nach können Ältere aber genauso wie Jüngere diesen Ansprüchen gerecht werden. Die Unternehmen sind daher aufgefordert Rahmenbedingungen zu schaffen, damit jede Generation ihre Stärken bestmöglich einbringen kann.“ 
Stefan Szyszkowitz, 51 Jahre, Vorstand EVN AG, und Johann Zimmermann, 58 Jahre, xy
Stefan Szyszkowitz, 51 Jahre, Vorstand EVN AG, und Stromnetz-Techniker Johann Zimmermann, 58 Jahre
„Der Erfahrungsschatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein wesentliches Asset für den Unternehmenserfolg.“
KR Hanno Soravia, 55 Jahre, Soravia Group GmbH
KR Hanno Soravia, 55 Jahre, Soravia Group GmbH
„Gerade im Alter kann man durch Erfahrung punkten, daher sollte man beim Bewerbungsprozess den Fokus auf diesen besonderen Track-Record legen!“
Mag. Klaus Schmitzer, 59 Jahre, Vorstandsvorsitzender Reutte Holding AG und Elektrizitätswerke Reutte AG
Mag. Klaus Schmitzer, 59 Jahre, Vorstandsvorsitzender Reutte Holding AG und Elektrizitätswerke Reutte AG
„Jedes Unternehmen benötigt die richtige Mischung aus erfahrenen, routinierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und jungen ‚Stürmern und Drängern‘. Wir beschäftigen in unserer Unternehmensgruppe sehr viele Kolleginnen und Kollegen, die in die Kategorie 50+ fallen und haben viel Erfolg damit.“
Dr. Ingrid Puschautz-Meidl, 57 Jahre, Geschäftsführerin IV Burgenland
Dr. Ingrid Puschautz-Meidl, 57 Jahre, Geschäftsführerin IV Burgenland
"Als Arbeitslose wäre ich in meinem Alter wahrscheinlich nicht mehr vermittelbar. In meinem Job arbeite ich aber mit viel Engagement und hohem Tempo. Würden die Lohnnebenkosten für Ältere deutlich sinken, hätten wir mehr erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 50+ in unseren Unternehmen!“
Franz Opbacher, 64 Jahre, Gründer und Firmeninhaber Opbacher Installationen GmbH
Franz Opbacher, 64 Jahre, Gründer und Firmeninhaber Opbacher Installationen GmbH
„Unser Firmenslogan ‚Einer von uns‘ wird bei uns tagtäglich gelebt. Unabhängig von Alter, Herkunft oder Ausbildungshintergrund ist jeder Einzelne ein unverzichtbarer und wichtiger Teil unseres Familienunternehmens und trägt mit seinen ganz speziellen Fähigkeiten maßgeblich zum Erfolg bei!“
Gerhard Michalitsch, 53 Jahre, Landessekretär ÖGB Burgenland
Gerhard Michalitsch, 53 Jahre, Landessekretär ÖGB Burgenland
„Der Erfolg eines Unternehmens hängt auch von der Erfahrung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab.“
Kurt Manigatter, 53 Jahre, CEO ELMET Elastomere GmbH
Kurt Manigatter, 53 Jahre, CEO ELMET Elastomere GmbH
„Als ‚High Tech‘-Unternehmen sind erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Kapital unserer Firma und die Garantie, dass langjähriges Wissen nicht verloren geht!“
Mag. Sigrid Krupica, 50 Jahre, CEO Grayling Austria GmbH
Mag. Sigrid Krupica, 50 Jahre, CEO Grayling Austria GmbH
„Als Kommunikationsagentur ist es unsere Aufgabe, für jede Zielgruppe den richtigen Ton zu treffen. Unser Erfolgsrezept: Ein Team, das in Bezug auf Herkunft, Ausbildung und Alter vielseitig ist!“
Generaldirektor Dr. Rudolf Könighofer, 52 Jahre, Vorstandsvorsitzender Raiffeisenlandesbank Burgenland
Generaldirektor Dr. Rudolf Könighofer, 52 Jahre, Vorstandsvorsitzender Raiffeisenlandesbank Burgenland
"Aus Erfahrungen – sowohl guten als auch schlechten – lernt man. Sie geben uns die Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen. Das ist der Grund, warum es mir als Manager wichtig ist, dass wir die Dynamik und Innovationskraft von jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemeinsam mit der langjährigen Berufserfahrung von älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nutzen. Dieses Zusammenspiel erweist sich in der Praxis immer wieder als ein Erfolgsfaktor!"
Franz Kehrer, MAS, 55 Jahre, Direktor Caritas Oberösterreich
Franz Kehrer, MAS, 55 Jahre, Direktor Caritas Oberösterreich
„Unsere Arbeitswelt muss altersgerechte Arbeitsplätze entwickeln, um zukunftsfähig zu bleiben aber auch um den Menschen längeres gesundes Arbeiten zu ermöglichen. Denn mit 50+ gehört man noch lange nicht ‚zum alten Eisen‘! Im Gegenteil: Der Erfahrungsschatz und die im Laufe des Lebens erworbenen Kompetenzen von älteren Menschen haben einen hohen Wert, den wir für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Gesellschaft brauchen!“
Dr. Hubert Innerebner, 54 Jahre, Geschäftsführer Innsbrucker Soziale Dienste GmbH
Dr. Hubert Innerebner, 54 Jahre, Geschäftsführer Innsbrucker Soziale Dienste GmbH
„In unserer Belegschaft finden sich 365 Personen, die das 50. Lebensjahr bereits vollendet haben. Das sind fast 30 Prozent unseres großen Teams. Lebenserfahrung ist gerade bei unserer Arbeit für die hilfsbedürftigen Menschen ein wichtiger Begleiter und bedeutender Qualitätsfaktor. Wir sind stolz auf so viel Erfahrung in unseren Reihen und auch darauf, dass sich laufend Vertreterinnen und Vertreter der Generation 50+ uns anschließen.“
Gabriele Hofer-Stelzhammer, 52 Jahre, Dir.-Stv. und Bildungsreferentin Bildungshaus Schloss Puchberg
Gabriele Hofer-Stelzhammer, 52 Jahre, Dir.-Stv. und Bildungsreferentin Bildungshaus Schloss Puchberg
„Wir im Schloss Puchberg verstehen uns als Ort der Bildung und Begegnung, der Menschen verbindet, als Ort des Aufatmens und der Sinnstiftung für Menschen mit unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Ausrichtungen und für jedes Alter.“
Johannes Gutmann, 50 Jahre, Geschäftsführer Sonnentor Kräuterhandels GmbH
Johannes Gutmann, 50 Jahre, Geschäftsführer Sonnentor Kräuterhandels GmbH
„Ich war schon mit 23 vier Monate arbeitslos und weiß, wie es ist, schwervermittelbar zu sein. Gebraucht zu werden und Arbeitsplätze schaffen ist damit als Unternehmer meine Vision geworden. Nicht leicht in Österreich. Aber es geht mit der Hilfe vom AMS. Danke dafür!“
Hermann Danner, 52 Jahre, Geschäftsführer DANNER Personalmanagement GmbH
Hermann Danner, 52 Jahre, Geschäftsführer DANNER Personalmanagement GmbH
"Als Personaldienstleister übernehmen wir sehr oft die Patenschaft für 50+ Arbeitssuchende, um diese erfolgreich in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Wir fördern dabei Aus- und Weiterbildung, persönlichen Selbstwert und Perspektiven. Voraussetzung dafür ist allerdings die Anpassungsbereitschaft und Motivation der Betroffenen."
KommR Andrea Gottweis, 54 Jahre, Inhaberin Albin FRIEDRICH KG
KommR Andrea Gottweis, 54 Jahre, Inhaberin Albin FRIEDRICH KG
„Ich mache seit vorigem Jahr die zweijährige Ausbildung zum Master of Science in Handelsmanagement an der Berufsakademie Handel. Dies ist eine praxisbezogene Ausbildung speziell für Handelsmitarbeiter. Meine Motivation diese Ausbildung zu machen ist einerseits ein vor vielen Jahren begonnenes Studium jetzt doch noch mit einem MSC Handelsmanagement abzuschließen und andererseits meine beruflichen Perspektiven zu erweitern. In Zeiten wo lebenslanges Lernen nicht nur ein Schlagwort sein soll möchte ich auch Vorbild für junge Menschen sein, sich immer wieder weiterzubilden.“
Mag. Bettina Glatz-Kremsner, 53 Jahre, Vorstandsdirektorin Casinos Austria und Österreichische Lotterien
Mag. Bettina Glatz-Kremsner, 53 Jahre, Vorstandsdirektorin Casinos Austria und Österreichische Lotterien 
„Junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voller Tatendrang sind für ein Unternehmen unverzichtbar. Ebenso wichtig sind aber auch die älteren, die über viel Know-how verfügen und deren Erfahrung für viele Entscheidungen sehr wertvoll ist. Die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe hat einen guten Mix von ‚Jung und Alt‘, und das garantiert uns eine dynamische Weiterentwicklung auf solider Basis.“
Andrea Bogner, 58 Jahre, Fachbereichsleiterin Lehrabgeltung, TU Wien
Andrea Bogner, 58 Jahre, Fachbereichsleiterin Lehrabgeltung, TU Wien
„Durch Wissens- und Erfahrungstransfers können Jüngere von der Generation 50+ profitieren. Eine Universität ist das klassische Beispiel für den gesunden Mix von ‚Jung und Alt‘. An der TU Wien wird dieses System gelebt!“
Werner Blohmann, 53 Jahre, Geschäftsführer Vossen GmbH & Co KG
Werner Blohmann, 53 Jahre, Geschäftsführer Vossen GmbH & Co KG
„Auch in den nächsten Jahren wird es den 20-Jährigen mit 30 Jahren Berufserfahrung nicht geben. Bei Vossen sind mehr als 30 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 50+, 30 Prozent sind aber jünger als 30. Erfahrung trifft jugendlichen Elan. Wir haben Erfolg damit.“